E-Mail:

info@markgraefler-paeonien.de

Telefon:

+49 7635 824706

(Mo & Fr, jeweils 10-13 Uhr)

Aktuelles aus 2020 & früher


31.08.2020

Bitte beachten Sie: Bestellungen für alle Sorten von Strauch- und Staudenpäonien können definitiv noch bis zum 15. September berücksichtigt werden. Danach werden wir Ihre Wünsche nur noch in Ausnahmefällen annehmen können.

 

Unser Angebot an Intersektionellen (= Itoh-Hybriden) konnten wir noch um mehrere ausgewählte und neueste Sorten erweitern (fettgedruckt) und unsere Verkaufsliste zeigt das jetzt im Herbst 2020 verfügbare Angebot.

 

Donald R. Smith: All That Jazz, Impossible Dream, Magical Mystery Tour 2002, Pink Double Dandy 2004Scrumdiddlyumptions 2002, Singing in the Rain 2002, Vision of Sugar Plums

 

Irene Tolomeo: Ballarena de Saval 2002, Sonoma Amethyst 2001, Sonoma Halo 2006, Sonoma Kaleidoscope 2002, Sonoma Rosy Future 2005, Sonoma Welcome 1999, Sonoma YeDo 2010 

 

Roger F. Anderson: Bartzella 1986, Callie's Memories 1990, Canary Brilliants 1999, Cora Louise 1986Court Jester 1999, First Arrival 1986, Hillary 1999, Joanna Marlene 1999, Julia Rose 1989, Kopper Kettle 1999, Lemon Dream 1999, Lollipop 1999, Morning Lilac 1992, Norwegian Blush 1999, Rosy Prospects 2008Scarlet Heaven 1999, Sequestered Sunshine 1999, Unique 1999

 

Don Hollingsworth: Garden Treasure 1984, Love Affair 2005, Prairie Charm 1992

 

Bill Seidl: Viking Full Moon 1989, Pastel Spendor 1996, White Emperor 1989

 

Roy Pehrson: Dark Eyes 1996 


18.04.2020

Leider mussten aufgrund der Coronakrise alle Termine der "Offenen Gartentür am Hochrhein" für das Jahr 2020 abgesagt werden (www.gartentag.info). Die Aktion wird erst 2021 wieder stattfinden.

 

Zu den Besichtigungsterminen bei den Markgräfler Päonien können Sie sich für Freitag- sowie Samstagnachmittag (jeweils 14 und 15 Uhr, Dauer ca. 1 Stunde, nicht mehr als 5-7 Personen) telefonisch oder per E-Mail anmelden. Erste Termine am 24. und 25. April.

 

Bitte beachten Sie nochmals: Die Voranmeldung ist unbedingt notwendig. Es gibt keine Verkaufsräume. 

 

Nur die Pflanzung kann besichtigt werden, der Privat- und Schaugarten bleibt geschlossen. Ich hoffe sehr, dass keine weiteren Änderungen der Kontaktregelungen für Baden-Württemberg erfolgen und die Besichtigungen so stattfinden können.


 02.03.2020

Bedingt durch den extrem warmen Winter beginnt die neue Päonienblüte schon sehr bald. Die Vegetation hier bei uns im Markgräflerland ist zur Zeit etwa 2-3 Wochen früher als in "normalen" Jahren. Bitte haben Sie noch bis Mitte März Geduld, bis die Aktualisierungen der Webseite abgeschlossen sind und die neue Angebots- und Preisliste für den Herbst zur Verfügung steht.

 


27. Juli 2019

Die Zeit der Päonienblüte ist ja eigentlich längst vorbei. Aber einzelne Sträucher sind immer einmal wieder für eine Überraschung gut und blühen ein zweites Mal (remontieren) im Sommer oder Herbst! Links die Lutea-Hybride "High Noon" auf einem Photo vom vergangenen Wochenende und rechts die strauchige Wildart P. delavayi auf einem Photo vom Oktober 2014.

 

Die aktuelle Preisliste mit allen im Herbst dieses Jahres verfügbaren Pflanzen finden Sie unter der Rubrik "Katalog & Preise". Bitte bestellen Sie bis spätestens Mitte September. Der Versand erfolgt je nach Witterung im Oktober bis Anfang November. 


 07. Juni 2019

Bitte beachten Sie: Morgen, Samstag, 8. Juni findet um 16 Uhr eine zusätzliche Feldbegehung statt (Garten geschlossen!). Treffpunkt: Schliengen, Bellinger Str. 33. Es blühen die Intersektionellen (Kreuzungen aus Strauch- und Staudenpäonien) und viele Edelpfingstrosen (Paeonia lactiflora).

 


31. Mai 2019

Am morgigen Samstag, 1. Juni (14-16 Uhr) ist der nächste Besuchstermin für unseren Privat- und Schaugarten. Um 16 Uhr findet eine Führung durch die Pflanzung statt. Bei den Stauchpäonien blühen nur noch die späten Lutea-Sorten, dafür sind bei den Edelpfingstrosen viele staudige Hybriden zu bewundern. Die Intersektionellen (Kreuzungen aus Strauch- und Staudenpäonien) stehen in voller Blüte.

 

Bitte beachten Sie: Wegen des eher kühlen Maiwetters und der verzögerten Blütezeit findet am Samstag, 8. Juni um 16 Uhr eine zusätzliche Feldbegehung statt (Garten geschlossen!). Treffpunkt: Schliengen, Bellinger Str. 33. 

 


24. Mai 2019

Am Sonntag, 26. Mai (14-16 Uhr) ist der nächste Besuchstermin für unseren Privat- und Schaugarten. Um 16 Uhr findet eine Führung durch die Pflanzung statt. Bei den Stauchpäonien blühen die späten Lutea-Sorten. Viele staudige Hybriden sind zu bewundern. Die Intersektionellen (=Itoh-Hybriden) sind am Beginn ihrer zwei- bis dreiwöchigen Blüteperiode.

 

Auch 2019 nehmen wir in den Monaten April-Juni wieder an den Tagen der „Offenen Gartentür am Hochrhein" teil. An folgenden Terminen können Sie unseren Privat- & Schaugarten besuchen und/oder an der Feldführung durch die Pflanzung teilnehmen: Sonntag 28. April, Mittwoch 1. Mai, Samstag 4. Mai, Samstag 11. Mai, Samstag 18. Mai, Sonntag 26. Mai und Samstag 1. Juni (jeweils von 14 - 16 Uhr, um 16 Uhr Feldführung).

 

Für weitere Informationen zu den zu besichtigenden Gärten und für eine komplette Terminliste siehe:

www.gartentag.info.


15. Mai 2019

Der nächste Besuchstermin für unseren Privat- und Schaugarten ist am Samstag, 18. Mai (14-16 Uhr). Um 16 Uhr findet eine Führung durch die Pflanzung statt. Viele Strauchpfingstrosen blühen (auch frühe Lutea-Sorten), Wildarten und die ersten staudigen Hybriden. Die Intersektionellen brauchen bei uns in Südbaden wegen der kühlen Nachttemperaturen wohl noch 1 Woche bis zum Beginn ihrer zwei- bis dreiwöchigen Blüteperiode.

 


04. Mai 2019

Wegen Schnee und Schneeregen bleibt der Pfingstrosengarten heute leider geschlossen!


01. Mai 2019

Frühe Strauchpfingstrosen (Rockii- & Suffruticosa-Sorten) sowie botanische Arten (Sträucher & Stauden) blühen heute am 1. Mai. Unser Privat- und Schaugarten ist von 14 - 16 Uhr geöffnet. Die Feldführung durch die Pflanzung beginnt um 16 Uhr.


16. April 2019

Die neue Päoniensaison hat endgültig begonnen! Seit etwa 1 Woche blüht hier im Markgräflerland die früheste meiner Wildpäonien, Paeonia mairei, nachdem es am 3. und  4. April nochmals geschneit hatte.