E-Mail:

info@markgraefler-paeonien.de

Telefon:

+49 7635 824706

(Mo & Fr, jeweils 10-13 Uhr)

Öffnungszeiten:

siehe unter Information, aus- schliesslich nach Voranmeldung

Aktuelle Informationen

 

31.08.2020

Bitte beachten Sie: Bestellungen für alle Sorten von Strauch- und Staudenpäonien können definitiv noch bis zum 15. September berücksichtigt werden. Danach werden wir Ihre Wünsche nur noch in Ausnahmefällen annehmen können.

 

Unser Angebot an Intersektionellen (= Itoh-Hybriden) konnten wir noch um mehrere ausgewählte und neueste Sorten erweitern (fettgedruckt) und unsere Verkaufsliste zeigt das jetzt im Herbst 2020 verfügbare Angebot.

 

Donald R. Smith: All That Jazz, Impossible Dream, Magical Mystery Tour 2002, Pink Double Dandy 2004Scrumdiddlyumptions 2002, Singing in the Rain 2002, Vision of Sugar Plums

 

Irene Tolomeo: Ballarena de Saval 2002, Sonoma Amethyst 2001, Sonoma Halo 2006, Sonoma Kaleidoscope 2002, Sonoma Rosy Future 2005, Sonoma Welcome 1999, Sonoma YeDo 2010 

 

Roger F. Anderson: Bartzella 1986, Callie's Memories 1990, Canary Brilliants 1999, Cora Louise 1986, Court Jester 1999, First Arrival 1986, Hillary 1999, Joanna Marlene 1999, Julia Rose 1989, Kopper Kettle 1999, Lemon Dream 1999, Lollipop 1999, Morning Lilac 1992, Norwegian Blush 1999, Rosy Prospects 2008, Scarlet Heaven 1999, Sequestered Sunshine 1999, Unique 1999

 

Don Hollingsworth: Garden Treasure 1984, Love Affair 2005, Prairie Charm 1992

 

Bill Seidl: Viking Full Moon 1989, Pastel Spendor 1996, White Emperor 1989

 

Roy Pehrson: Dark Eyes 1996

 



Päonien - Prachtvolle Solitarpflanzen

für grosse und kleine Gärten

Liebe Päonienfreunde,

 

meine Leidenschaft für Päonien begann vor mehr als 20 Jahren während einer Japanreise. Dort habe ich das erste Mal Päonien in ihrer ganzen Schönheit erlebt. Vor allem Strauchpfingstrosen, die in manchen Schaugärten unter einem Papierschirm oder Strohdach stehen, damit sie vor Sonne und Schnee geschützt sind, fand ich faszinierend. Nachdem ich in Wädenswil bei Zürich zur selben Zeit einen neu eröffneten Päoniengarten besucht hatte, beschloss ich, selbst Päonien anzupflanzen und zu vermehren.


Heute noch ist der Päonienaustrieb im Frühjahr für mich eine Freude. In allen erdenklichen Grüntönen mit weinroten, rotbraunen, graubraunen und schieferblauen Farbnuancen treiben die Pflanzen aus. Wo über den Winter nur die etwas staksig daherkommenden Zweige der Strauchpäonien aus dem Boden ragten, zeigt sich nun innerhalb von 2 Wochen ein dichter üppiger Laubteppich.


Wenn dann die Knospen der Pflanzen herangereift sind und schließlich die erste zarte Farbe der jeweiligen Blüten zu erahnen ist, ist die eigentliche Blütezeit der Pfingstrosen von Mitte April bis Mitte Juni bald erreicht.


Die Blütenpracht ist einfach fantastisch und äusserst vielfältig. Dabei ist die Blütezeit jeder einzelnen Pflanze mit 1 bis 1 ½ Wochen kurz. Das Wetter muss in dieser Zeit mitspielen. Päonien sind nicht immer jedes Jahr „in Form“! Aber macht das nicht auch den Reiz aus? „Ob sich wohl diese Saison - wie in vielen Jahren zuvor – die ganze Schönheit ihrer Blütenpracht zeigt?“


Aus meiner kleinen spezialisierten Gärtnerei können Sie exklusive Strauchpäonien und ein breites Sortiment der neuen Intersektionellen (= Itoh-Hybriden) erwerben. Auch eine Auswahl an neuen und historischen Staudenpäonien und verschiedene Wildarten habe ich in Kultur und zum Verkauf.

 

Georg Schmid

Markgräfler Päonien